Sonntag, 28. August 2016

Handy gut, alles gut!

Ich bin ein 2000er Kind und super in die heutigen Medien integriert, ich habe ein Handy und einen Computer und komme ziemlich gut damit zurecht. Denke ich! Also mein Bruder sieht das anders!

Ach, du begreifst auch gar Nichts! Du bist ja voll veraltet, schau so oder so geht es viel schneller!

Das sind so seine Standardsätze, wenn ich mal wieder zu ihm ins Zimmer gehen und ich ihn bezüglich Computer oder Handy mit Fragen löchere, was leider ziemlich oft vorkommt. Mein Bruder ist zwei Jahre jünger als ich, aber sicher ein Jahr  voraus was Medien angeht. Nun ja früher war ja auch alles noch anders....

Also mit früher meine ich vor sechs Jahren. Ich weiss noch mit neun oder zehn Jahren kriegte ich einen iPod, so einen uralten iPod touch. Ich muss euch sagen, das war ne Sensation! Zu dieser Zeit war das der neuste Hit! Da gehörte man noch zu den Coolen, wenn man einen Nintendo besass oder im Besitz einer Spezialkarte war, von diesen Pokemonsammelkarten. Da ist man zum Dorfladen gerannt um mit seinem frisch erhaltenem Sackgeld ein neues Päckchen dieser Karten zu kaufen. Heute sieht das etwa so aus, man steht gemütlich irgendwo an einer Bushaltestelle und wartet auf den Bus, da kommen einem irgendwelche jüngeren oder älteren Kinder entgegen, bewaffnet mit Handy, Ladekabel und Powerbank auf Pokemonjagt. Ich muss zugeben ich habe mir Pokemon Go auch runtergeladen, aber irgendwie bin ich einfach zu faul um wegen so einem virtuellen Monster ganze Städte abzuklappern.
Reisen wir noch ein paar Jahre zurück, als ich 4 Jahre alt war. Da waren Medien noch nicht entdeckt worden, also nicht von mir! Okay, ich glaube ich kannte den Fernseher, für irgendwelche Kinderserien. Heute ist das komplett anders, jetzt ist kein Handy vor den Kleinen mehr sicher. Für die ist das Internet keineswegs ein Neuland, nicht wie für Angela Merkel. 
Ich glaube heutzutage wissen alle, ob jung oder alt, wie mann von diesen kleinen Geräten Gebrauch machen kann. Allgemein, ich glaube unser heutiges Moto lautet: Handy gut, alles gut!

Trotz allem ist ein Leben ohne unseren kleinen elektrischen Freund, der unsere Hosentaschen bewohnt, kaum vorstellbar, wieso auch? Er ist und bleibt super nützlich.

Kommentare:

  1. Erstaunlich, dass du sagst, dein Bruder sei weiter als du in den Dingen Medien - dass würde ich von meinem 3 Jahre jüngerem Bruder nie sagen. Interessanter Artikel, ich habe beim Lesen einige vorher noch nie gehabten Gedanken gehabt und dein Schreibstyle ist sehr locker und macht es einfach, deinen Eintrag zu lesen :).

    AntwortenLöschen
  2. Sie zeigen am eigenen Beispiel auf, in welch relativ kurzem Zeitraum die technologische Entwicklung die Gewohnheiten verändert. Sie weisen indirekt auch darauf hin, dass Neuerungen wie Pokemon-Go bereits auf jemanden Junges wie Sie, bereits nicht mehr so maßgeblich sind wie für ein jüngeres Zielpublikum. Das macht Sie noch nicht zum Alten Eisen, aber ist ein Indiz dafür, wie rasch jüngere Menschen durch neue Anwendungen einen technologischen Vorteil gewinnen, was bei nichtelektronischen Fertigkeiten wie einem Instrument oder etwas Handwerklichem wie Schreiben, Bauen etc. kaum vorstellbar ist.
    Merkel richtete sich mit ihrer vielzitierten Aussage, mit der sie sich viel Spott zuzog, vermutlich auf die Generation, die sich erst in den letzten 20 Jahren Ihres vielleicht schon doppelt oder dreimal so langen Lebens im Internet und am Telefon bewegt, und das ist - bei unserer Geburtenrate – ja immer noch die Mehrheit des Landes. Die meisten kommen mit der Geschwindigkeit der technologischen Entwicklung und den damit verbundenen neuen Möglichkeiten und Kulturtechniken nicht mit. Lernen Sie also besser möglichst schnell alle Tricks und Kniffe bei Pokemon Go, sonst enteilt Ihnen Ihr Bruder noch rascher und nimmt Sie in einigen Monaten gar nicht mehr ernst ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ein toller Text.
    Stört es dich, dass du bei den Medien nicht auf dem neusten Stand bist? Oder findest du es gut, dass du dich nicht von den Medien leiten lässt?
    Ich persönlich finde es sehr stark, dass du nicht total dem Druck verfällst, ständig alles bereits wissen zu müssen und dich bei diesem Thema auch einmal auf deinen kleinen Bruder zu stützen ;)

    AntwortenLöschen